Tipps für die Silvesternacht

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende. Damit sie sicher durch die Silvesternacht kommen, sollten sie unbedingt einige Sicherheitshinweise und Tipps beachten:

 

  • Zünden sie nur Feuerwerkskörper, welche sie in Deutschland erworben haben und welche mit der „BAM-Kennzeichnung“ (Bundesanstalt für Materialprüfung) versehen sind. Bei der Verwendung von Sprengkörpern aus dem Ausland, sowie selbstgebastelten Böllern, besteht eine stark erhöhte Verletzungsgefahr. Es drohen schwere Verbrennungen, bis hin zu Verletzungen durch Abriss von Gliedmaßen.
  • Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen nur von Personen über 18 Jahren verwendet werden.
  • Verwenden sie Feuerwerkskörper nur im freien, und halten sie genügend Abstand zu Gebäuden und brennbaren Materialien.
  • Zünden sie Böller und Knallkörper grundsätzlich nur auf dem Boden und entfernen sie sich nach der Zündung zügig.
  • Zünden sie niemals Böller in der Hand – es besteht die Gefahr einer Verbrennung, im schlimmsten Fall die Möglichkeit, dass es zum Verlust von Gliedmaßen kommt.
  • Zünden sie Raketen immer senkrecht. Richten sie Raketen NIEMALS gegen Menschen oder Tiere. Verwenden sie zum Abschuss von Raketen leere Flaschen in einer Getränkekiste.
  • Zünden sie Blindgänger (nicht explodierte Böller, oder abgeschossene Raketen) niemals ein zweites mal! Es besteht auch nach längerer Zeit noch die Möglichkeit, dass die Sprengkörper unvermittelt explodieren!
  • Schließen sie in der Silvesternacht ihre Fenster, damit keine Raketen, oder Ähnliches, in ihre Wohnräume gelangen können – Brandgefahr!

Sollte es in der Silvesternacht trotzdem zu einem Brand oder Unfall kommen – Ruhe bewahren! Über den Notruf 112 sind auch in der Silvesternacht alle Rettungskräfte zu erreichen.

 

 

Wir wünschen Ihnen eine guten Rutsch und eine unfallfreie Silvesternacht.

 

Ihre Löscheinheit Geilenkirchen